Einsatz! und danach?

Egal ob ehrenamtlich oder hauptberuflich. Egal ob Feuerwehr, Polizei, THW, oder Rettungsdienst. Belastende Einsätze können immer einschneidende Erlebnisse in den Alltag sein und diese außergewöhnliche Belastungen wird man nur schwer alleine wieder los.

Belastende Einsätze müssen nicht immer mit mehreren Verletzten oder Toten sein. Auch die Beteiligung von Familie oder Freunden, Verletzungen von Einsatzkräften, eigene Verletzungen oder betroffene Kinder können eine enorme psychische Belastung darstellen. Zudem kann es auch sein, dass ein Einsatz auf den Alltagsstress oben drauf manchmal zu viel sein kann. Die Anzeichen, dass man mit dieser Belastung nicht alleine zurecht kommt, können auch erst auftreten, wenn man schon längst wieder zu Hause ist.

Folgende Anzeichen können auf eine außergewöhnliche Belastung hinweisen:

  • Schlafstörungen

  • wiederkehrende Sinneseindrücke (Bilder, Geräusche)

  • Keine Freude mehr empfinden

  • "Neben sich stehen"

  • Erinnerungslücken

  • sich zurückziehen wollen

  • Keine Lust auf Aktivitäten

  • uvm.

Diese Anzeichen können bei jedem Menschen individuell ausgeprägt auftreten.

Ihr bemerkt die Anzeichen bei euch?

Das musst du nicht ertragen, nicht einmal heimlich! Mach Sport oder gehe spazieren. Triff dich mit anderen zum Essen. Repariere etwas, was du schon lange aufschiebst. Oder hol dir Unterstützung beim PSNV-E Team! Gerade wenn nach 4 Wochen der Stress und die Belastung nicht weniger werden.

Achtet auf euch und eure Kamerad*innen und Kolleg*innen. Ihr bemerkt Anzeichen bei jemand anderen? Motiviere die Person sich etwas gutes zu tun und erinnere sie daran, dass die Einsatz-Nachsorge-Teams immer erreichbar sind. Es ist wichtig das alle Einsatzkräfte immer gesund nach Hause kommen. Und das nicht nur körperlich sondern auch psychisch!

Vielen Dank auch an das PSNV-E Team des Kreisfeuerwehrverbandes Segeberg unter der Leitung von Stefan Paululat. Ihr seid nach unseren Einsätzen immer mit mehreren Personen auf der Stelle vor Ort, sodass wir uns alles Gesehene und Erlebte von der Seele reden können und dürfen. Ganz nach dem Motto "Tu gutes und sprich drüber" möchten wir Danke für euren Einsatz sagen.

https://www.kfv-segeberg.org/verband/facharbeit/psnv-e/

 

https://df-psnv.de/a7/